0 Merkliste
Merkliste

Es befinden sich keine Reisen in Ihrer Merkliste

Merkliste
Neu!
Angebot merken
Frankreich | Aufenthaltsreisen

Lothringen

Schönheit der Landschaft, Schätze der Kultur und Geschichte im Zentrum Europas

Nächster Termin: 10.08. - 18.08.2020 (9 Tage)

Zwischen den Wäldern der Vogesen und den Landschaften in den Flusstälern von Mosel, Marne und Meurthe empfängt den Reisenden ein Schatzhaus der Kulturgeschichte. Lothringens kulturellen Reichtum findet man, quasi auf halbem Wege zwischen Straßburg und Brüssel, in seinen Metropolen. Die Hauptstadt Metz ist nicht weniger bedeutend als Nancy, die Stadt der schönen Fassaden, die schon in ihrer äußerlichen Gestalt ins kulturelle Herz Europas einlädt. Das zeigen ihre prächtigen Architekturen wie römische Aquädukte und mittelalterliche Sakralbauten. Leuchtturm der zeitgenössischen Kunst und Kultur ist das Centre Pompidou in Metz, das weit ins Land strahlt. Jedoch, ebenso bedeutend sind die Schätze des Umlandes. Eingebettet in ausgedehnten Natur- und Kulturlandschaften findet man Klöster und Kirchen aus alter Zeit, römische Fundamente, die hier und da zutage treten, und Modernes, wozu auch die Hinterlassenschaften des Großen Krieges zählen. Auf dem Weg nach Lothringen machen wir Halt in Trier, der ältesten Stadt Deutschlands.

Termine | Preise | Onlinebuchung

Lothringen

9 Tage
1 möglicher Termin
1.389,00 € ab 1.347,33 €

3% Frühbucher bis 15.02.

Preise & Termine

Buchungspaket
10.08. - 18.08.2020 (Lothringen)
9 Tage
Doppelzimmer Bad/DU/WC, HP
Belegung: 2 Personen
1.389,00 € 1.347,33 €

3% Frühbucher bis 15.02.

10.08. - 18.08.2020 (Lothringen)
9 Tage
Einzelzimmer Bad/DU/WC, HP
Belegung: 1 Person
1.686,00 € 1.635,42 €

3% Frühbucher bis 15.02.

Reiseverlauf

1 | Hamburg - Trier

Die erste Station Ihrer Anreise ist die Aussichtsplattform am Petrisberg, der eine spektakuläre Aussicht auf das gesamte trierische Moseltal bietet.

2 | Trier

Nirgendwo sonst nördlich der Alpen ist die Römerzeit so authentisch erlebbar wie in Trier. Entdecken Sie das einstige Augusta Treverorum beim Besuch von der Porta Nigra, der Römischen Palastaula, dem Amphitheater und den Kaiserthermen. Gleichermaßen ein Muss für Marx-Fans und Marx-Kritiker ist die Ausstellung im Karl-Marx-Haus.

3 | Trier - Metz - Nancy

Nach einer kurzen Fahrt erreichen Sie Metz. Erste Station ist das Deutsche Tor, eine kleine Burg, die zugleich Symbol der Stadt ist und einst Teil der Stadtbefestigung war. Ein Meisterwerk ist der Stephansdom (Cathédrale Saint Etienne), der wegen seiner riesigen Glasfenster, darunter einige von Marc Chagall, als "Laterne Gottes" gilt. Das Centre Pompidou-Metz ist ein Highlight zeitgenössischer Architektur. Es besitzt Werke moderner Kunst und fördert in Ausstellungen die Kunst der Gegenwart.

4 | Nancy

Sie starten den Rundgang an der Place Stanislas. Die Fußgängerzone ist ein architektonisches Schmuckstück aus dem 18. Jahrhundert mit goldverzierten Gittern und schönen Springbrunnen, das Rathaus, Grand Hôtel und Opernhaus miteinander verbindet. Vom Herzogspalast geht es in die Rue Felix Faure. Die 1903 bis 1913 errichten Häuser gelten als Musterbeispiel damaliger Architektur.

5 | Saint Avold

Saint Avold ist bestens geeignet für eine Zeitreise. Sie führt zu einem beeindruckenden Aquädukt, zu den Thermen der Römer, als Lothringen Provincia Belgica hieß. Von der romanischen Basilika Notre Dame de Bon Secours kommt man zum Rathaus und zur Protestantischen Kirche, die schon in unsere Zeit gehören. Man erfährt hier, wie die Annexion von „Elsass-Lothringen“ ein Kardinalfehler war.

6 | Verdun und Metz

Fur die Schrecken des Ersten Weltkrieges gibt beeindruckenden Monumente: das Fort von Douaumont ist Zeichen der Gewalt und das nebenan gelegene Beinhaus steht für deren Folgen. Danach besuchen Sie das St.Pierre aux Nonnais. Der Sakralbau birgt heute eine reiche Sammlung lothringischer Kunst aus allen Epochen.

7 | Metz

Von den Prachtbauten im Quartier Impérial (Kaiserviertel) geht es zur Kapelle der Tempelritter. Die Architektur der Chapelle Templiers kündet von der unkalkulierbare Macht, welche Tempelritter einst in Frankreich ausübten. Seinen Ruf als „Stadt der Kunst und der Geschichte“ verdankt Metz einer beachtlichen Sammlung im Musée de la Cour d’Or.

8 | Fleville-devant-Nancy

Der kleine Ort kann gleich mit zwei Schlössern aufwarten, in denen sich die Epochen des Mittelalters und der Renaissance auf das überraschendste berühren. Nicht weit vom Schloss erstreckt sich ein Landschaftspark aus dem 18. Jahrhundert, in dem Natur und Kultur ineinander aufgehen.

9 | Nancy - Hamburg

Rückreise und Ankunft in Hamburg am Abend.

Leistungen

  • Fahrt im 4-Sterne-Fernreisebus
  • 2 Übernachtungen im
    Hotel Best Western Hotel Trier City
  • 6 Übernachtungen im
    Hotel Mercure Nancy Zentrum
  • Halbpension inkl. Frühstücksbuffet und Abendessen (in Nancy im Restaurant)
  • Fahrer und Bus während
    der gesamten Reisedauer
  • Programm wie beschrieben
    (ohne evtl. Eintrittsgelder)
  • Kunsthistorische Reiseleitung
    Eberhard Stosch (Änderung aus unvor-
    hersehbaren Gründen vorbehalten)
  • ANTIKENCARD Trier, Karl-Marx-Haus, Porte des Allemands, Cathedrale Saint Etienne, Centre Pompidou-Metz, St.Pierre aux Nonnais, Fort Douaumont, Musee de la Cour d’Or, Château de Fléville
  • 1 kl. Flasche Sekt und Frühstückspaket
  • Taxi-Gutschein
ab 1.347,33 €
9 Tage Doppelzimmer Bad/DU/WC, HP
Jetzt Buchen

UNSERE EMPFEHLUNGEN